Annalena Küspert, in der Schweiz geboren und am Bodensee aufgewachsen, hatte ihrem Erstkontakt mit Theater wenig entgegenzusetzen. Da ihre Deutschlehrermutter sie mangels Kinderbetreuung in der letzten Reihe ihrer Schultheaterproben parkte, sah sie Shakespeare, Dürrenmatt, Labiche, Kästner, Horvath – alles auf Schwäbisch. Derartig gebrainwasht blieb ihr keine Wahl. Nach dem Studium arbeitete sie zunächst als Dramaturgin und seit 2017 ist sie außerdem Autorin.

crossmenu