THE FESTIVAL
OF THEATRE
FOR YOUNG
AUDIENCES

berlin

We’re turning 30 and are going digital for the first time!

Inspiring performances for children and young people from all over Germany, a space for conversations and exciting insights into the festival history – this is what AUGENBLICK MAL! provides in its 30th year. The festival gives an insight into the most interesting developments of the youth theatre scene in Germany.

We are creating a virtual festival center in cooperation with our partners and the theatre companies we invited. We see a chance to be more inclusive and make the festival accessible for people who otherwise wouldn’t have been able to attend.

What moves us and what can we initiate? We are creating a virtual festival with spaces for encounters and interactive formats that will take us from community discussions to hands on activities.

The pre-sale has started!

Von der Hausgestaltung zum virtuellen Festivalzentrum

13 April 2021
In der analog geplanten Festivalvariante hätte ich mich eine Raumgestaltung mit Wiedererkennungswert an jedem der vier Theaterhäuser installiert und die Foyerräume, die räumliche Situation der Nachgespräche, das Wegesystem und Rückzugsorte installiert. Durch die Pandemievorschriften hatte ich dabei schon früh einige Einschränkungen: Eine Ausstellung des Archivmaterials aus den letzten 15 Festivals hätte nicht im Foyer stattfinden dürfen, um bloß nicht zum Stehenbleiben zu animieren; Sitzgelegenheiten auch nicht erlaubt. Ich hatte schließlich einen Entwurf erarbeitet, der Hygienevorschriften und Gestaltung vereinbaren konnte und aus Material bestand, was ich danach fast unbearbeitet hätte weiterverwenden können - was mir, auch ohne Festivalthema, immer ein Anliegen ist.
[Read more →]

Ein intersektionales Festival

5 April 2021
Vielfalt steht im Mittelpunkt des AUGENBLICK MAL! 2021. Wir haben uns vorgenommen unser Festival neu zu denken. Für alle zu denken. Ein Intersektionales Festival. Aber was bedeutet das? Intersektionalität beschriebt die Tatsache, dass keins der Strukturkategorien wie Geschlecht, Klasse, Nationalität, Alter, Rassifizieren, sexuelle Orientierung etc. für sich alleine steht. Diese Kategorien wirken sowohl für sich alleine, als auch in Zusammenspiel auf gesellschaftliche Machtverhältnisse zusammen. Wir müssen niemanden erklären, dass Theater ein Spiegelbild der Gesellschaft abbilden sollte. Sowohl auf, als auch hinter der Bühne und in den verschiedenen Entscheidungsinstanzen. Diese Wechselwirkungen müssen beachtet und in ihrem Zusammenspiel mitgedacht werden, wenn man zum Beispiel ein Festival für das Theater für junges Publikum ausrichtet.
[Read more →]

Ist drin, was draufsteht?

16 March 2021
Habt Ihr Euch auch schon gefragt, warum Ihr hier auf der Website mit einem Milkshake-Becher begrüßt werdet? Hallooo, liebes Team – Plastik, Umwelt!?! Wir haben uns im Laufe der letzten 1,5 Jahre damit beschäftigt, wie wir eigentlich auf 30 Jahre Festival zurückblicken wollen. Und dabei haben wir uns aber mindestens genauso sehr gefragt: Was war denn 30 Jahre lang drin in so einem Festival, woraus besteht es in diesem Jahr und was sollen überhaupt in Zukunft seine Zutaten und Inhaltsstoffe sein? Wie können wir also nachdenken über die Produktion eines solchen Festivals? Und zugleich sprechen über die eingeladenen Produktionen?
[Read more →]

Digitale Transformation

16 March 2021
Der Reiz der nahezu unendlichen Möglichkeiten der digitalen Welt, neue Zugänglichkeiten und die Lust auf zeitgemäßes Theater motivieren, alles zu geben: Für ein wunderbares AUGENBLICK MAL! Gemeinsam mit den zehn Gastspielen durchlaufen wir eine spannende und intensive Transformation. Während sich die eingeladenen Produktionen mit ihren Inszenierungen und Performances in virtuelle Welten begeben, entwickeln wir als Festivalteam den Sendeplan und planen die technische Infrastruktur.
[Read more →]

Herrlich aufregend, farbenfroh und lebendig!

4 February 2021
Das AUGENBLICK MAL! wird dreißig. Wir feiern online. Mit euch allen. Von überall. Ohne Anreise. – Nur einer von vielen Vorteilen der Verlegung des Festivals in den virtuellen Raum. Es wird noch viel größer! Unser Festivalzentrum richten wir gerade schon ein: mit unzähligen Möglichkeiten der Interaktion. Hier könnt ihr euch verabreden oder zufällig begegnen. Gemeinsam Performances erleben, die Theaterstücke anschauen und bei den Nachgesprächen mitreden. Also eigentlich wie immer, nur diesmal können wir viel mehr Gäste begrüßen!
[Read more →]

Die Auswahl für AUGENBLICK MAL! 2021 steht!

8 October 2020
Mit 26 nominierten Produktionen gingen die fünf Kurator*innen in die Endauswahl über fünf Produktionen für ein Kinderpublikum und fünf Produktionen für ein Jugendpublikum, die zum Festival AUGENBLICK MAL! eingeladen werden. Die Kurator*innen hatten folgende Fragen an die vorgeschlagenen Inszenierungen: Wie steht die Inszenierung zur Gegenwart? Wie denkt sie Gesellschaft? Folgt die Inszenierung ihren eigenen Setzungen? Geht die Inszenierung ein Risiko ein? Ist die Inszenierung deutungsoffen?
[Read more →]

Longlist für AUGENBLICK MAL! 2021

21 September 2020
März 2020: in Frankfurt ist ein erstes Treffen im Sichtungsprozess geplant. Dann: Shutdown, Theater durften nicht mehr proben oder gar vor Publikum spielen, alle Premieren, Vorstellungen, alle Festivals werden nach und nach abgesagt, keine Aufführungen, die vor Ort zu sichten wären, kein Herumreisen, keine Treffen außerhalb digitaler Räume. Videokonferenzen. Sprechen und Diskutieren zum vierfachen Bildschirmgegenüber. Nur Gesichter. Gestik und Nahsinne ausgeblendet.
[Read more →]
crossmenu