Austauschen

Für Fachbesucher*innen

Das Festivalprogramm zum Download.


Butter bei die Fische in den Kurator˟innen-Meetings: in der LateNight am Eröffnungsabend oder beim Brunch am Vormittag können die Fachbesucher˟innen bei Kaffee und Brötchen, Wein und Bier mit den Kura… [Weiterlesen →]
  • 07.05 21:30 Uhr
    THEATER AN DER PARKAUE
In der Mittagszeit geht es ans Eingemachte: in unterschiedlichen Nachgesprächsformaten wird über die Erfahrungen mit den gesehenen Aufführungen diskutiert, werden Rollen getauscht, via Smartphone ko… [Weiterlesen →]
  • 08.05 12:30 Uhr
    THEATER AN DER PARKAUE / Studiobühne
Im Dialog mit den Kurator˟innen aus Polen, Russland und Ungarn drehte sich alles um die Frage, wie Theater für junges Publikum mit den sich politisch zuspitzenden Situationen umgeht. Dem Osten z… [Weiterlesen →]
  • 08.05 16:00 Uhr
    THEATER AN DER PARKAUE
Ein Mann landet plötzlich im Verhör und ist sich keiner Schuld bewusst. Zunehmend wird er sich unsicher... Regisseur˟innen aus Russland bringen neue russische Dramatik mit Schauspieler˟innen des The… [Weiterlesen →]

Von Dimitri Danilow in der Übersetzung von Elina Finkel
Regie Mikhail Zaets

Alter 15+

  • 08.05 18:00 Uhr
    THEATER AN DER PARKAUE / Seitenbühne
Wenn unerfüllte Liebe dich zum Monster macht. Ein Werther 2.0. Regisseur˟innen aus Russland bringen neue russische Dramatik mit Schauspieler˟innen des Theater an der Parkaue in einem einwöchigen Lab… [Weiterlesen →]

von Igor Yakovlev in der Übersetzung von Elina Finkel
Regie Semen Serzin

Alter 14+

  • 08.05 20:00 Uhr
    THEATER AN DER PARKAUE / Bühne 3
Was ist mehr Wert als ein Stück Gold? Ein scharfer Verstand. Hans im Glück neu erzählt. Regisseur˟innen aus Russland bringen neue russische Dramatik mit Schauspieler˟innen des Theater an der Parkaue in e… [Weiterlesen →]

von Mikhail Bartenev in der Übersetzung von Birgit Klein
Regie Polina Struzhkova

Alter 6+

  • 09.05 10:00 Uhr
    THEATER AN DER PARKAUE / Atrium
In der Mittagszeit geht es ans Eingemachte: in unterschiedlichen Nachgesprächsformaten wird über die Erfahrungen mit den gesehenen Aufführungen diskutiert, werden Rollen getauscht, via Smartphone ko… [Weiterlesen →]
  • 09.05 12:30 Uhr
    THEATER AN DER PARKAUE / Studiobühne
Als Ergänzung zu Face it! und insbesondere zu den Formaten des Handbuchs stellen Susanne Chrudina und Swetlana Gorich vom Performing Arts Programm Berlin das Handbuch und die Arbeit von … [Weiterlesen →]
  • 10.05 15:00 Uhr
    THEATER AN DER PARKAUE / Studiobühne
In der Mittagszeit geht es ans Eingemachte: in unterschiedlichen Nachgesprächsformaten wird über die Erfahrungen mit den gesehenen Aufführungen diskutiert, werden Rollen getauscht, via Smartphone ko… [Weiterlesen →]
  • 10.05 12:30 Uhr
    THEATER AN DER PARKAUE / Studiobühne
In der Mittagszeit geht es ans Eingemachte: in unterschiedlichen Nachgesprächsformaten wird über die Erfahrungen mit den gesehenen Aufführungen diskutiert, werden Rollen getauscht, via Smartphone ko… [Weiterlesen →]
  • 11.05 12:30 Uhr
    THEATER AN DER PARKAUE / Studiobühne
Was muss am Vorabend des letzten Festivaltages noch gesagt, was unbedingt diskutiert werden? Die Geheime Dramaturgische Gesellschaft sammelt während des Festivals Eindrücke, provokante Fragen, s… [Weiterlesen →]
  • 11.05 20:00 Uhr
    THEATER AN DER PARKAUE / Studiobühne
Butter bei die Fische in den Kurator˟innen-Meetings: in der LateNight am Eröffnungsabend oder beim Brunch am Vormittag können die Fachbesucher˟innen bei Kaffee und Brötchen, Wein und Bier mit den Kura… [Weiterlesen →]
  • 12.05 10:30 Uhr
    THEATER AN DER PARKAUE / Festival-Bar
In der Mittagszeit geht es ans Eingemachte: in unterschiedlichen Nachgesprächsformaten wird über die Erfahrungen mit den gesehenen Aufführungen diskutiert, werden Rollen getauscht, via Smartphone ko… [Weiterlesen →]
  • 12.05 12:30 Uhr
    THEATER AN DER PARKAUE / Studiobühne



Neben dem Berliner jungen und Familienpublikum freuen wir uns auch auf unterschiedliche Besucher˟innengruppen, die das Festival für ihren Fachaustausch nutzen und es mit ihren ganz verschiedenen Perspektiven auf die Darstellenden Künste für junges Publikum aufmischen.

Festivalcampus@Augenblick mal!

Der Festivalcampus FC!2019 umfasst für Studierende verschiedener Fachrichtungen Aufführungsbesuche, Teilnahme an Reflexionsformaten, vielfältige partizipative Formate, die zur Beteiligung von jungem, Fach- und interessiertem Publikum einladen, zahlreiche Begegnungsmöglichkeiten mit Künstler˟innen und Theaterschaffenden sowie eine zentrale Seminareinheit für alle Teilnehmenden.

Der FC!2019 widmet sich dabei drei thematischen Feldern:
_Momente der Empörung
_Momente der Unterbrechung
_Momente des Missverständnisses

Gäste:
Universität Hamburg – Fakultät für Erziehungswissenschaft/Arbeitsbereich Theaterpädagogik;
Universität Hildesheim – Institut für Medien, Theater und Populäre Kultur;
Hochschulinitiative PROBE:BÜHNE Hildesheim;
Hochschule Osnabrück – Institut für Theaterpädagogik;
Freie Universität Berlin – Fachbereich Erziehungswissenschaften und Psychologie/Arbeitsbereich Grundschulpädagogik

Internationals@Augenblick mal!

Augenblick mal! lädt Theaterkünstler˟innen und Festivalmacher˟innen aus Ungarn, Russland, Polen, und weiteren osteuropäischen Ländern nach Berlin ein zum individuellen Fachaustausch mit Kolleg˟innen aus Deutschland und der Welt.

Autor˟innen@Augenblick mal!

Acht Autor˟innen des Kinder- und Jugendtheaters sind eingeladen, sich in Berlin alle nationalen und internationalen Gastspiele anzuschauen und sich zu treffen.
Der Stellenwert der Sprache im Theater, unterschiedliche Schreibprozesse oder die Situation der freiberuflichen Autor˟innen im Kinder- und Jugendtheater, bestehende Förderstrukturen oder verschiedene Modelle der Zusammenarbeit mit den Theatern – alles kann diskutiert werden.
Die Initiative für diese Einladung ging aus vom 30. Frankfurter Autor˟innenforum für Kinder- und Jugendtheater.
Begleiten werden die Gruppe Ingeborg von Zadow (Theaterautorin) & Winfried Tobias (Theater Aalen).
 

Goethe-Institut@Augenblick mal!

Das Goethe-Institut ist weltweit eine der größten Einrichtungen auf dem Gebiet des internationalen Kulturaustausches. Die Goethe-Institute im Ausland laden im Rahmen ihrer Projektarbeit Künstler˟innen und Theatergruppen ein, die für junges Publikum Stücke produzieren oder Workshops und Gastspiele geben. Die Fortbildung für Mitarbeiter˟innen des Goethe-Instituts im Rahmen von Augenblick mal! 2019 beinhaltet die Sichtung der eingeladenen Inszenierungen, Workshops zum Einsatz von Theater im Unterricht, Fachaustausch im internen Rahmen sowie Gespräche mit Expert˟innen des Kinder- und Jugendtheaters in Deutschland. Geleitet wird die Fortbildung von Sabine Erlenwein und Thomas Stumpp, die in der Zentrale des Goethe-Instituts für Kulturprogramme für Deutschlerner˟innen und -lehrer˟innen weltweit bzw. für Kinder- und Jugendtheater zuständig sind.

Wege ins Theater@Augenblick mal!

THEATER AN DER PARKAUE/Festivalzentrum
Wege ins Theater fördert im Rahmen des Bundesprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ kleine und große Projekte, die es Kindern und Jugendlichen ermöglichen, Theater für sich zu entdecken, spielerisch zu erkunden und mitzugestalten. Im Rahmen von Augenblick mal! haben Festivalbesucher˟innen die Möglichkeit,
sich über Fördermöglichkeiten zu informieren, geförderte Projekte kennenzulernen und Erfahrungen auszutauschen.

Termine


Dienstag 07.5

Mittwoch 08.5

Donnerstag 09.5

Freitag 10.5

Samstag 11.5

Sonntag 12.5