Latent Men

KorniagTHEATRE (BEL)
© Elena Makushkina

Credits

Regie Yevgieny Korniag
Bühne Tatiana Nersisian
Musik Nikita Zolotar
Produktion Marina Dashuk

Mit Nikita Bondarenko, Grazyna Bykova, Anna Gospodarik, Andrej Novik, Igor Shugalejev, Ivan Strelcov, Pavel Terehov, Julia Verhovskaja

KorniagTHEATRE bei Facebook

Alter: 16+

Dauer: 50 Min.

Ort und Zeit

  • 26.04 19:00 Uhr
    SOPHIENSÆLE / Hochzeitssaal
    barrierefrei | anschließend Publikumsgespräch in englischer Sprache
  • 27.04 18:30 Uhr
    SOPHIENSÆLE / Hochzeitssaal
    barrierefrei | anschließend Publikumsgespräch in englischer Sprache

Zwischen Macht und Ohnmacht erzählt Latent Men von Beziehungen zwischen Männern und Frauen, die Kopf stehen. Berührungen verletzen, Umarmungen werden zu einem Akt des Erwürgens und wer die Liebe erfahren hat, fällt tot um... Hin und her geworfen im Spiel der Geschlechter wechseln die Akteur˟innen immer wieder die Rollen, bis die Grenzen zwischen männlich und weiblich verwischen oder ganz verschwinden.

Der weißrussische Regisseur Yevgieny Korniag wehrt sich mit Latent Men gegen die traditionelle Theaterästhetik seines Landes, die auf Realitätsflucht basiert und ausschließlich archetypische Frauen- und Männerbilder zeigt. In seinem kraftvollen Bewegungstheater werden stereotype Machtverhältnisse durchbrochen und genderspezifische sowie sexuelle Konzepte der Gegenwart verhandelt.

KorniagTHEATRE hat weder eine feste Bühne noch ein festes Ensemble. Es besteht aus Gründer und Leiter Yevgieny Korniag und jungen weißrussischen Künstler˟innen aus unterschiedlichen Kontexten, die gemeinsam und unabhängig Themen erforschen und Stücke entwickeln. Das Experiment, inhaltlich und formal, steht dabei im Zentrum der Arbeit. Yevgieny Korniag studierte Schauspiel an der Akademie der Künste in Minsk und Regie am Meyerhold-Zentrum in Moskau.