• Weißbrotmusik


    Weißbrotmusik_2_Foto_Ursula_Hobmaier

    Foto: Ursula Hobmair

    von Marianna Salzmann
    Theater STRAHL Berlin

    Eine Kooperation des bat Studiotheaters mit der Universität der Künste Berlin
    koproduziert vom Theater STRAHL Berlin

    Regie Nick Hartnagel Ausstattung Veronika Witlandt Choreografie Alfred Hartung Mit Bardo Böhlefeld, Božidar Kocevski, Claudia Lietz, Bernd Ocker Hölters, Christine Smuda Rechte Verlag der Autoren

    fr. 26.04.13 – 13:00 UHr ° 19:00 UHR

    GRIPS Hansaplatz
    65 MIN mit anschließendem publikumsgespräch
    AB 15 JAHREN

    “Die Schauspieler agieren mit einer atemberaubenden Präsenz, einer Authentizität, die durch die Sprache aber auch die sehr genaue und humorvolle Spielweise ermöglicht wird.” (aus dem Votum von Andrea Zagorski)

    INHALT

    Weißbrotmusik – so bezeichnen Aron und Sedat die deutsche Bürokratie, die ihnen gehörig auf die Nerven geht. Obwohl sie in Deutschland aufgewachsen sind, fühlen sie sich hier nicht heimisch. Immer bereit für den nächsten Joint und kleine Prügeleien, verändert plötzlich eine Nachricht ihr Leben: Sedats Freundin Nurit ist schwanger! Wie soll das Kind aufwachsen? Soll es der „erste Kanakenpräsident Deutschlands“ werden? Ist die Beziehung der beiden überhaupt tragfähig? Wenn ja, warum verbringt Nurit mehr Zeit mit Aron als mit Sedat? Die angestaute Wut und Unsicherheit eskalieren in einem Gewaltausbruch, der sich auch gegen einen unbeteiligten Passanten richtet. Er wird von den beiden fast zu Tode geprügelt. Nach der Tat ist nichts mehr wie es war.

    Das preisgekrönte Stück (die Autorin wurde für „Weißbrotmusik“ 2009 mit dem Preis der Wiener Wortstätten und mit dem Kleist-Förderpreis für junge Dramatiker_innen 2012 ausgezeichnet) ist inspiriert von den Vorfällen des 20. Dezember 2007, als zwei Jugendliche mit Migrationshintergrund einen Rentner in der Münchener U-Bahn lebensgefährlich verletzten. Es nimmt die Diskussion um den Zusammenhang zwischen Kriminalität und kulturellen Wurzeln auf.

    Die Inszenierung ist eine Abschlussarbeit des Regie-Absolventen der Hochschule für Schauspielkust Ernst-Busch, Nick Hartnagel, und Schauspiel-Student_innen der Universität der Künste (UdK) Berlin. Die Inszenierung erhielt 2012 den Ikarus, Berliner Theaterpreis für herausragende Theaterinszenierungen für Kinder und Jugendliche.

     

    Weißbrotmusik_1_Foto_Ursula_Hobmaier

    Foto: Ursula Hobmair