29.04.2013“Augenblick mal! 2013″ – der letzte Festivaltag

 

Foto: Jörg Sobeck

Nach einer fulminanten Vorstellung von „Weiße Magie“ fiel der letzte Vorhang: Die 12. Ausgabe von „Augenblick mal!“ ist hiermit vorbei. Ein erster Rückblick darf gewagt werden: auf die Festivalatmosphäre, die von angeregten Gesprächen und der Begegnung nationaler und internationaler Gäste gekennzeichnet war; auf die Vielzahl unterschiedlicher Angebote des Rahmenprogramms, auf Feste, Galas und besondere Formate wie die Inszenierungegespräche und Pecha Kucha beim Forum Theaternachwuchs; und ganz besonders auf die Auswahl der gezeigten Inszenierungen, die zu Recht als „impulsgebend und herausragend“ bezeichnet werden konnten. Dank an die Kuratorinnen und Kuratoren!

Es war ein intensives Festival, eines, das Fragen z.B. nach politischen Themen, speziellen Spielweisen und der Zukunft unterschiedlicher Koproduktionsweisen gestellt hat und das bereits jetzt Lust macht auf die nächste Ausgabe 2015.

WEITERE MELDUNGENn

  • 28.04.2013   “Augenblick mal! 2013″ – Der fünfte Tag

    Langsam neigt sich das Festival dem Ende zu, erste leichte Ermüdungserscheinungen machen sich bemerkbar. Doch die waren beim gestrigen Abend im GRIPS völlig vergessen: Das Publikum wurde mit tollen Beiträgen z.B. der indischen Gäste des Ranga Shankara Theaters oder einer skurrilen Soap-Opera-Lesung der „Young Europe“-Studenten bestens unterhalten und stürmte im Anschluss zu Balkan-Pop-Klängen die Tanzfläche. …WEITERLESEN

  • 27.04.2013   “Augenblick mal! 2013″ – Der vierte Tag

    Wie stellen Jugendliche Jugendlichkeit auf der Bühne dar? Diese Frage beantworten die beiden Inszenierungen „9 Leben“ und „Young & Furious“ auf völlig unterschiedliche Weise. Während in „9 Leben“ das Verhältnis von Müttern und Söhnen eine wesentliche Rolle spielt, konzentriert sich „Young & Furious“ auf die Abgrenzung von einer erwachsenen Vernunftswelt. Beide Arbeiten stellen den Tanz in den Vordergrund – als wilden Ausbruch, als gemeinsame Aktion, als Ausdruck gesteigerter Emotionalität. Und der Betrachter tanzt mit – zumindest im Kopf.

    …WEITERLESEN

  • 26.04.2013   “Augenblick mal! 2013″ – Der dritte Tag

    Mit “Der Junge mit dem Koffer”, “Schwester”, “9 Leben” und dem irischen Gastspiel “The blue boy” bot sich gestern den Zuschauerinnen und Zuschauern ein außerordentlich breites Spektrum an Regiehandschriften, Ästhetiken und Themenstellungen. Die Frage, wie politisches Theater für Kinder und Jugendliche aussehen kann, wurde in den anschließenden Inszenierungsgesprächen ebenso diskutiert wie die Tatsache, dass – wie in “Schwester” gezeigt – das Offenlegen technischer Mittel auf der Bühne äußerst bereichernd sein kann. Denn man sieht, wie Theater tatsächlich “gemacht”, nicht nur gespielt wird.

    Die ASSITEJ-Gala wartete mit zwei hochkarätigen Promis …WEITERLESEN

  • 25.04.2013   “Augenblick mal! 2013″ – Der zweite Tag

    Was bedeutet Virtuosität auf der Bühne? Brauchen Bühnenfiguren immer eine Entwicklung? Ist „Spaßtheater“ ein Schimpfwort? Lebhaft wurden diese und andere Fragen im ersten Inszenierungsgespräch zu „Alice im Wunderland“ und „Radau!“ diskutiert. Auch die internationalen Gäste hatten bei der „1st T-Time“ Gelegenheit, ihre Eindrücke mit anderen Zuschauern zu teilen.

    Der Festivalbetrieb ist also in vollem Gange, durch die zum Teil weit auseinander liegeneden Spielstätten sind die Gäste herausgefordert, sich das öffentliche Verkehrsnetz Berlins zu erobern – und dabei die Stadt in strahlendem Sonnenschein zu erleben.

    …WEITERLESEN

  • 24.04.2013   “Augenblick mal! 2013″- Eröffnungstag

    Bei frühlingshaften Temperaturen öffneten sich gestern die Türen des Theater an der Parkaue, um alle Festivalgäste zu „Augenblick mal! 2013“ zu begrüßen. Die schrägen Klänge des OMP (Orchestre Miniature in the Park) begleiteten die Eröffnungsreden, die ein breites Themenspektrum abdeckten: von der Wichtigkeit des ersten Theaterbesuchs eines Kindes, über den Mut, gerade in schwierigen Zeiten Theater zu machen bis hin zum (waghalsig freizügig präsentierten) Motto „Beteiligt euch!“ – dem Theater für junges Publikum gebührt ein Platz in der Gesellschaft.

    Gleich vier Festivalpremieren gab es abends zu sehen, darunter …WEITERLESEN

  • 11.04.2013   Bildimpressionen zu den eingeladenen Inszenierungen – “Augenblick mal!” 2013

     

  • 11.04.2013   Tour durch die freie Szene des Berliner Kinder- und Jugendtheaters

    Print

    Entdecken Sie Produktionen, Spielstätten und Arbeitsweisen der Szene der freien darstellenden Künste Berlins ! Im Rahmen einer moderierten Tour präsentiert die BERLIN DIAGONALE bei ”Augenblick mal! 2013″ nationalen wie internationalen Fachbesuchern ausgewählte Einblicke ins freie Kinder- und Jugendtheater.

    Information im PDF: Programm_Berlin Diagonale

    In deutscher und englischer Sprache.
    Info und Anmeldung: info@berlin-diagonale.de

    Donnerstag, 25.04.13
    14:00-17.30 Uhr BERLIN DIAGONALE

    Tour durch die Szene der freien darstellenden Künste,
    für Fachbesucher

    13:00 Uhr: Treffpunkt Deutsche Oper Berlin.
    14:00 Uhr: Treffpunkt GRIPS Podewil
    Endpunkt: Festivalcafé

     

     

  • 15.03.2013   WELTTAG DES THEATERS FÜR JUNGES PUBLIKUM

    Die ASSITEJ – die Internationale Vereinigung des Theaters für Kinder und Jugendliche – feiert weltweit am 20. März eines jeden Jahres den Welttag des Theaters für junges Publikum. Aber was bedeutet feiern in diesem Zusammenhang? Feiern wir, dass es ein Theater für junge Menschen gibt? Oder feiert das Publikum sein Theater? Der WELTTAG DES THEATERS FÜR JUNGES PUBLIKUM am 20. März 2013 ist eine bildungs- und kulturpolitische Angelegenheit.

    Mehr Infos gibt es hier: http://www.assitej.de/welttag.html

     

  • 07.02.2013   Festival „Augenblick mal!“ mit ausgezeichnetem Theater

    Das Festival „Augenblick mal! 2013“ präsentiert zehn herausragende Inszenierungen des deutschen Kinder- und
    Jugendtheaters. Neben nationalen und internationalen Fachbesuchern wird in diesem Jahr ganz besonders das
    Berliner Publikum angesprochen mit eigens dafür vorgesehenen Vorstellungen: Schülerinnen und Schüler,
    Familien und Erwachsene können bei „Augenblick mal!“ fünf Tage lang Theater auf der Höhe der Zeit erleben.
    Der Kartenvorverkauf hierfür startet am 18. Februar 2013.

    07.02.13 PM Hauptprogramm

  • 12.11.2012   Die Auswahl steht !

    Die sechs Kuratorinnen und Kuratoren für das Festival des Theaters für junges Publikum „Augenblick mal! 2013“ haben über die Einladungen für das Programm der nationalen Biennale des deutschen Kinder- und Jugendtheaters entschieden. Die zehn eingeladenen, künstlerisch herausragenden Inszenierungen aus ganz Deutschland wurden aus 200 Vorschlägen der Theater ausgewählt und werden vom 23. bis zum 28. April 2013 in Berlin präsentiert.

    12.11.2012 PM Auswahl Augenblick mal 2013